Alles zu Friseurscheren / Haarscheren

Aus FriseurSpezial.de

Wechseln zu: Navigation, Suche

Alles zu Friseurscheren / Haarscheren

Mit diesem Stichwort verknüpfte Kategorie(n): Allgemein, Werkzeuge.

Friseurscheren sind sind das professionelle Handwerkzeug des Friseurs, sie heben sich gegenüber herkömmlichen Scheren bezüglich Schärfe, Leichtgängigkeit und Ergonomie ab.

Nachfolgend eine umfassende Scherenkunde! Mehr zu Scherenarten, Scheren- und Klingenformen, Größe, Lebensdauer, Kriterien einer guten Schere und vieles mehr.


Scherenarten

Man unterscheidet Frieseurscheren / Haarscheren in einer ersten groben Unterteilung zwischen Schneideschere, Modellierschere und Effilierschere

  • Schneideschere: "klassische" Haarschneideschere, beide Schneiden sind glatt (können u.U. mikroverzahnt sein);
  • Modellierscheren: eine Schneide gezahnt, eine Schneide glatt;
  • Effilierscheren: beide Schneiden gezahnt


(Die Zahnung einer Modellier-/Effilierschere darf nicht verwechselt werden mit der Mikroverzahnung auf einer Schneideschere.) Modellier- und Effilierscheren werden zum Ausdünnen und Strukturieren des Haares genutzt.

Modellierschere
Schneideschere


Scherenform

Hier wird differenziert zwischen symmetrischer (klassischer) Form und ergonomischer (versetzter) Form. Die ergonomische Griffstellung einer Friseurschere ermöglicht eine wesentlich entspanntere Handhaltung. Erwiesenermaßen werden Gelenke und Muskulatur geschont. Viele Friseurinnen u. Friseure, insbesondere in Europa, bevorzugen den Kompromiss zwischen klassischer (symmetrischer) und ergonomischer (versetzter) Griffform. Der Semi-Offset-Griff zeichnet sich durch nur leicht versetzte Scherenaugen aus.


Scherenformen


Klingenform

Eine Auswahl verschiedener Klingenformen wird nachfolgend gezeigt:


Klingenformen

Schneidblätter

Die Schneidblätter einer Friseurschere können glatt oder gezahnt (Mikroverzahnung) sein.Durch Zahnung (Mikrozahnung) auf der Schnittkante wird das Haar gehalten und nicht nach vorne weg geschoben. Allerdings kann man mit gezahnten Scheren nicht slicen. Hochwertige Scheren sind in der Regel nicht gezahnt, da das Haar alleine aufgrund der Schärfe der Klinge gehalten werden kann und somit nicht schieben sollte.

Material

Mehrheitlich werden Friseurscheren aus rostfreiem Edelstahl gefertigt. Von großer Bedeutung ist in diesem Zusammenhang der Härtegrad der Schere, der in der Einheit Rockwell gemessen wird. Ein Rockwell-Wert zwischen 59 und 62 gilt als empfehlenswert.Beliebt sind außerdem Cobalt-Scheren, die gegenüber den Edelstahlscheren Vorteile in puncto Langlebigkeit haben können. Friseurscheren werden oftmals farb-, kunsstoff- oder titanbeschichtet, neben optischen und Designvorteilen kann eine beschichtete Schere auch Vorteile im Hinblick auf die Verträglichkeit für Nickelallergiker haben.


Schärfe/Lebensdauer von Friseurscheren

Man sollte mit einer guten Schere 1,5 bis 2 Jahre bis zum ersten Nachschliff schneiden können. Dieser Zeitraum ist allerdings abhängig von verschiedensten Einflüssen (Pflege der Schere, Häufigkeit der Benutzung und vor allem der Druck, mit dem ein Friseur die Schneiden öffnet und schließt. Ist der Druck zu groß, ist die Abnutzung entsprechend größer.) Aufgrund dieser verschiedenen Einflüsse kann der Hersteller in der Regel keine zeitlichen Garantien abgeben.


Scherengröße

Die optimale Größe von Friseurscheren bestimmt sich nicht nur nach der Handgröße des Friseurs, sondern primär nach der Schneidetechnik, für die sie verwendet werden soll. So sind kleinere Größen besonders für Detailschnitte, bei denen das Haar mit den Fingern gehalten wird geeignet. Größere Scheren bieten sich an, wenn über den Kamm geschnitten werden soll und große Partien verändert werden sollen.Hersteller bieten meist ein Größenspektrum von 4,5 Zoll bis 7,5 Zoll. Die gängigsten Größen sind 5“, 5,5“ und 6".


Weitere Eigenschaften von Friseurscheren

Abschraubbarer Fingerhaken


  • Friseurscheren besitzen in der Regel einen Fingerhaken (als Ablagefläche für den kleinen Finger), dieser kann fest montiert oder abschraubbar sein


  • Manche Friseurscheren verfügen über einen beweglichen Daumenring, der ergonomische Vorteile mit sich bringen und zu mehr "Bewegungsfreiheit" führen kann (allerdings kann er auch Probleme bei der Schnittstabilität verursachen)


  • Mit Fingerringen kann der Durchmesser der Scherenaugen reduziert werden (für Benutzer mit schmalen Fingern)


  • Schraubensysteme können individuell justierbar sein (per Hand oder mit einem Spezialschlüssel)


Linkshandscheren

Fast alle Hersteller bieten auch Friseurscheren speziell für Linkshänder an. Bei einer Linkshandschere werden die Schneidblätter seitenverkehrt montiert. Insgesamt ist die Auswahl an Linkshandscheren vergleichsweise gering, deshalb greifen viele Linkshänder auf reguläre Rechtshänderscheren zurück. Dies ist bei symmetrischen (Rechtshänder-)Scheren oftmals problemlos, allerdings zieht ein Linkshänder die Schneideblätter der regulären Schere stets tendenziell auseinander (und drückt sie nicht wie vorgesehen tendenziell zusammen), was u.U. zu nicht optimaler Funktion einer Schere führen kann.


Die 3 Kernkomponenten einer "guten" Friseurschere

Schraubensystem


  • Material: Der für gute Scheren verwendete Edelstahl (als auch das verwendete Cobalt) sollte über die notwendigen Härtegrade verfügen. Gutes Material ist Vorraussetzung für Langlebigkeit


  • Schliff: Gute Scheren unterliegen einem modernen Schleifverfahren, das entsprechende Schärfe gewährleistet.


  • Justierung und Schraubensystem: Das neben Material und Schliff entscheidende Kriterium für die Qualität einer Schere ist deren Verarbeitung bzw. Justierung. Die Schneiden müssen optimal aufeinander abgestimmt sein und durchgängig exakt aufeinander liegen (sonst schiebt eine Schere oder knickt das Haar ab). Nur bei optimaler Justierung können die Vorteile des hochwertigen Materials und des Schliffs zur Geltung kommen können. Das die beiden Klingen miteinander verbindende Schraubensystem sollte eine möglichst hohe Leichtgängigkeit gewährleisten.


Das  Thema "Friseurscheren" wird Im Internet auf folgenden Ebenen behandelt:

  • Webseiten der Scherenhersteller mit meist detailierten Produktinformationen zu ihrer Marke  und teilweise scherenspezifischen Zusatzinformationen 
  • Webseiten der Scherenhändler (klassische Großhändler (oft mit integriertem Online-Handel) und (Nur-) Online-Händler
  • Webforen / Communities für Friseure mit Diskussionsbeiträgen / Erfahrungsberichten zu Scheren


Mehr zu Friseurscheren auf FriseurSpezial.de

Klicke auf die verwandten Stichwörter (TagCloud) oder folgende Stichwörter im Zusammenhang mit Friseurscheren:

Darüber hinaus finden Sie Anmerkungen auf einer Vielzahl weiterer Seiten wie z.B. Schnitt-Techniken, Hersteller_von_Friseurscheren, Handel/Händler_in_Deutschland