Haarerkrankungen

Aus FriseurSpezial.de

Wechseln zu: Navigation, Suche
Mit diesem Stichwort verknüpfte Kategorie(n): Das Haar, Wissenschaft.

Die Ursachen für Haarkrankheiten können genetisch, hormonell oder umweltbedingt sein. Nachfolgend eine Liste der wichtigsten Haarerkrankungen:

  • Alopezie: Haarausfall
  • Hypotrichose: Haarmangel
  • Hypertrichose: Überbehaarung
  • Monilethrix: Brüchige Haare
  • Trichorrhexis nodosa: Knotige Verdickungen, brüchige Haare
  • Trichomycosis palmellina: Bakterielle Besiedelung der Haarschäfte
  • Hirsutismus: Männlicher Behaarungstyp bei Frauen
  • Albinismus: Farblosigkeit infolge Melaninmangels
  • Trichofollikulom: Gutartiger Tumor der Haarfollikel
  • Pilomatrixom: Gutartiger, verkalkender Hauttumor der Haarmatrix
  • Trichotillomanie: Zwanghaftes Ausreißen der Haare (psychische Krankheit)
  • Zudem existieren Varianten der Dermatomykose, die das Haarwachstum beeinflussen können (Befall der Haarbälge bzw. -follikel durch Krankheitserreger)

Mehr zum Stichwort Haarerkrankung


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Haar aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.