Kämme

Aus FriseurSpezial.de

Wechseln zu: Navigation, Suche
Mit diesem Stichwort verknüpfte Kategorie(n): Werkzeuge.

Der Kamm, das unverzichtbare Werkzeug für jeden Friseur ! Die unzähligen Modelle können unterschieden werden hinsichtlich Produktionsverfahren, Materialart, Kammtypen, Kammeigenschaften und Marken.


Stielkamm
Stielkamm
Nadelstielkamm
Nadelstielkamm
Schneidekamm groß
Schneidekamm groß
Spezial-Herrenkamm
Spezial-Herrenkamm
Färbekamm
Färbekamm
Spezial-Toupierstielkamm
Spezial-Toupierstielkamm
Detailansicht Spezial-Toupierstielkamm
Detailansicht Spezial-Toupierstielkamm
SChneidekamm klein
SChneidekamm klein
Damenkamm
Damenkamm

Produktionsverfahren


  • Sägeverfahren

Hier werden die Zähne mit einer speziellen Kreissäge ausgesägt. Der Vorteil des Sägeverfahrens ist, dass die Zähne sehr fein und in der Regel direkt ohne Kanten oder Grate entstehen. Das Sägeverfahren ist vergleichsweise teuer 

  • Spritzgussverfahren

Beim Spritzgussverfahren wird das erhitzte und flüssige Material in eine Form gepreßt und abgekühlt. Die Qualität des Spritzgussverfahrens und eines möglichen Nachbearbeitungsprozesses entscheidet bei diesem Verfahren über die Glattheit der Zähne. Hochwertige Spritzgussverfahren können mittlerweile eine ebenso einwandfreie Qualität der Zähne gewährleisten


Materialarten


Kämme werden heutzutage aus folgenden Materialien gefertigt:

  • Kunststoffe (z.B. Ultem)
  • Hartgummi
  • Carbon
  • Silikon
  • Metall
  • Holz (noch vereinzelt und meist recht teuer)


Kammtypen


Man unterscheidet nachfolgende Kammtypen:

  • Schneidekamm
  • Damenfrisierkamm
  • Herrenfrisierkamm
  • Stielkamm
  • Nadelstielkamm
  • Touperstielkamm
  • Färbekamm/Strähnenkamm
  • Gabelkamm
  • Ondulierkamm


Kammeigenschaften


Kämme sollten bestimmte Charakteristiken besitzen:

  • Kämmbarkeit

Ein Kamm sollte leicht und nahezu widerstandslos durchs Haar gleiten, die Kammzähne müssen hierfür glatt und möglichst abgerundet sein

  • Hautfreundlichkeit

Die Kammzähne dürfen keine scharfen Kanten haben, damit die Kopfhaut des Kunden geschont wird und dieser das Kämmen als entspannend empfindet

  • Hitzeresistenz

Kämme sollten bis zu einer bestimmten Temperatur (in der Regel bis 180-220 Grad)  unempfindlich sein, damit das Arbeiten mit Haartrockner gewährleistet ist

  • Antistatik

Sich aufladende, "fliegende" Haare beeinträchtigen das Frisieren und sollten durch antistatische Kämme vermieden werden 

  • Ergonomie

Ein Kamm muss gut in der Hand liegen und eine bestimmte Rutschfestigkeit im Griffberich aufweisen. Einige Hersteller bieten deshalb aufgerauhte bzw. verdickte Griffbereiche

  • Bruchsicherheit

Einige Kämme sind bruchunempfindlich, insbesondere Carbonkäme gelten als sehr widerstandsfähig

  • Flexibilität

Bei einigen Kammtypen bietet sich eine größere Flexibilität des Materials an, so z.B. bei bestimmten "Schere über Kamm" -Techniken im Herrenbereich.  Durch das weiche und biegsame Material passt sich der Kamm der Kopfform an

  • Abteilzahn

Ein Abteilzahn ist ein verkürzter 2. Zahn, der das problemlose Abteilen von Haarpartien ermöglicht. Keine "Muss"- Eigenschaft, aber sinnvoll


Marken / Hersteller


Zu den weltweit bekanntesten Herstellern gehören:

  • Hercules Sägemann
  • Cricket
  • Y.S. Park
  • Triumph
  • Fejic


-