Schnitt-Techniken

Aus FriseurSpezial.de

Wechseln zu: Navigation, Suche
Mit diesem Stichwort verknüpfte Kategorie(n): Lernen, Techniken, Werkzeuge.

Es gibt die folgenden (Grund-)Schnitt-Techniken. Folgende sind nachfolgend aufgeführt -weitere Details findet Ihr verlinkt: Basisschnitt (Blunt), Slicen (Slide), Pointen (Point), Schere über Kamm (Scissors over comb), Modellieren/Effilieren (Thinning), Texturieren (Texturizing), Graduieren.


Basisschnitt (Blunt Cut)


Beim Blunt Cut werden die Haarlängen akkurat auf die gleiche Länge geschnitten. Statt fedrig zu arbeiten werden die Spitzen stumpf geschnitten ("blunt“) geschnitten, d. h. ohne Stufen oder Ausdünnung. Siehe Basisschnitt (Blunt)

Basisschnitt


Slicen (Slide Cut)


Schnitt-Technik, bei der die Schere leicht geöffnet an unterschiedliche Strähnen ansetzt und diese mit der Schneidefläche sanft an den Haaren herunter zieht. Effekt: Volumengewinn. Siehe Slicen (Slide)


Slice-Technik


Pointen (Point Cut)


Beim Pointen setzt der Friseur an den Haarspitzen eine Zick-Zack-Technik ein, die unregelmäßig angesetzt wird und einen trendigen Look ermöglicht. Die Struktur des Haares wird lebendiger. Siehe Pointen (Point)


Pointen


Schere über Kamm-Schnitt (Scissors over comb cut)


Technik insbesondere im Herrenbereich, wo das Haar über dem Kamm geschnitten wird. Siehe Schere über Kamm (Scissors over comb)


Schere über Kamm


Modellieren / Effilieren (Thinning)


Ausdünnen der Haare mit einer Modellier- oder Effilierschere. Siehe Modellieren/Effilieren (Thinning)


Modellieren/Effilieren


Texturieren (Texturizing)


Mit Texturizer-Scheren sind Schnitt-Techniken wie mit einer normalen Schneideschere möglich, mit dem Unterschied, dass das Scherenblatt gezahnt ist und somit, abhängig von der Zahnungsstruktur der Schere, mehr oder weniger starke Längenunterschiede im Haar kreiert werden können. Die Texturizing-Schere liegt also in der regel in der Mitte zwischen Schneideschere und Modellierschere. Siehe Texturieren (Texturizing)


Texturieren


Graduieren


Bei dieser Technik wird ein gleichmäßiger Übergang von einem kurzen Nackenhaar zu einer längeren Hinterkopf-Partie gewährleistet, wird insbesondere bei asymmetrischen Bob-Schnitten angewandt. Siehe Graduieren


Zudem existieren spezielle Scheren auf dem Markt, mit denen man bestimmte der oben genannten Techniken noch besser oder artverwandt anwenden kann, so z.B. die Carving Schere mit gebogener Klinge oder die Tex-Cut-Schere (Modellierschere, bei der aber die ersten 2 Cm der Klinge glatt sind). Im Trend der letzten Jahre liegt auch das Schneiden, Ausmodellieren der Haare mit Styling-Messern.

-